Skip to content

Spieleautoren Südschwarzwald

Was gut im Ruhrgebiet lief, sollte auch im Breisgau eingeführt werden. So entstand 2014 der Spielautorentag im Badischen Dreiländereck, der zunächst in Emmendingen durchgeführt wurde.

Auch hier wurde und wird Autorinnen und Autoren ein Raum geboten in dem Spiele und Spielideen vorgestellt werden können. Angehende und erfahrene Spielautoren von Mannheim bis Zürich arbeiten, testen und diskutieren hier gemeinsam über ihre neuesten Ideen und tauschen Erfahrungen aus. Immer wieder kommen darüber hinaus auch erfahrene Spielautoren und Verlagsredakteure zum Treffen. Erfahrene Spieletester und neue, neugierige Mitspieler helfen zudem bei der Weiterentwicklung der Spiele: Was gefällt an dem Spiel, was funktioniert gut oder schlecht, werden neue Spielmechanismen vorgestellt?

Seit 2018 wird der Spielautorentag von den Spieleautoren Südschwarzwald (kurz SAS) organisiert und findet in Freiburg statt. Die junge und engagierte Gruppe von Autorinnen und Autoren trifft sich in kürzeren Abständen (i.d.R. wöchentlich) zu kleineren Veranstaltungen in der Region und freut sich sehr über Gäste, sowie Mitspielerinnen und Mitspieler.

Die wöchentlichen Treffen finden jeweils am Donnerstag, um 19:00 Uhr, an wechselnden Orten statt. Für eine Rückmeldung zum jeweiligen Ort der Veranstaltung, weitere aktuelle Informationen und einen monatlichen Newsletter schreibt bitte die SAS über spieleautoren@t-online.de an.

Komm vorbei und mach mit!

Herzliche Einladung an alle Spielautorinnen und Spielautoren, die gerne ihre selbstentwickelten Spiele ausprobieren und untereinander ihre Erfahrungen austauschen wollen.

Wir bieten einen Raum in dem Spielideen und Spiele vorgestellt werden. Als Spielautorin oder Spielautor – egal ob unerfahren oder fortgeschritten – bringst du Prototypen deiner Spiele mit. Diese können an jedem Punkt der Spielentwicklung stehen. Du knüpfst Kontakte zu anderen Autorinnen und Autoren und kannst Dich über alle Aspekte der Spielentwicklung informieren.

Herzliche Einladung auch an alle Spielerinnen und Spieler, die heute schon die Spiele von morgen kennen lernen wollen. Bist Du neugierig darauf, wie ein Spiel entsteht - von der Idee bis zum Ladenregal? Dann bist Du als Mitspielerin oder Mitspieler bei uns genau richtig! Hier kannst Du brandneue Spiele kennen lernen, die sich noch in der Entwicklung befinden.

So spielen und beurteilen über die Autorinnen und Autoren hinaus interessierte Spielerinnen und Spieler mit. Die Rückmeldungen der Spielenden helfen bei der Weiterentwicklung der Spielideen und Spiele. Was gefällt an dem Spiel? Was funktioniert gut oder schlecht? Werden neue Komponenten vorgestellt? Wir diskutieren über Alternativen, Änderungsvorschläge und Verbesserungsmöglichkeiten.

Im Rahmen der Veranstaltung bieten wir das Gespräch zu verschiedenen Hintergrund Themen, z. B. Vermarktung der Spielidee, Marketing, richtiges Spieletesten etc. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit Aspekte zu besprechen, die sich beispielsweise um das Besorgen von Spielmaterial, die Vorstellung bei Verlagen oder die Fragen bei einer Eigenproduktion drehen. Fragen rund ums Spiel werden dabei gerne von unserem Team beantwortet.

Für Rückfragen, weitere Informationen, die Zusendung einer Erinnerungsemail und die Anmeldung zu einem Termin schreibt uns bitte an email@spielautorentag.de.

Zeit und Ort der Veranstaltungen
Ludografie

Corona-Nebenwirkungen II

Angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Infektionszahlen und der damit verbundenen Vorgaben und Verhaltensregeln sind die Rahmenbedingungen für ein Vor-Ort Treffen momentan nicht gegeben. Somit sind wir leider gezwungen unseren für November im Jugendtreff Sölde in Dortmund geplanten Termin abzusagen.

Die Alternative eines Autorentreffens im Digital wird die letzten Male lediglich von wenigen Spielautoren wahrgenommen. Deshalb lassen wir auch diese Alternative erst einmal aus.

Wir haben den Eindruck, dass nach anfänglicher Euphorie am virtuellen Spieltisch eine grundlegende Ernüchterung eingetreten ist. Die zu erfüllenden technischen Voraussetzungen und das erforderliche Grundwissen im Umgang mit den Werkzeugen im Digital stellen eine ordentliche Hürde dar, die zum Einstieg erst einmal genommen werden muss. Doch selbst wenn diese Hürde genommen wird, bleibt danach eine ganze Menge an Aufwand, der für jeden Prototypen im digitalen Raum erneut zu treiben ist. Das Ergebnis kann sich im Einzelfall sehr wohl sehen lassen und ist unseres Wissens bereits mehrfach genutzt worden, um virtuelle Treffen mit Verlagsvertretern mit spielbarem Leben zu füllen. Bis zur Alltagstauglichkeit dieser Vorgehensweise haben wir jedoch alle noch einen weiten Weg vor uns.

Zu den Corona-Nebenwirkungen I